Vom 21. bis 24. März 2019 fand die Buchmesse in Leipzig statt. Das bundesweite Bundesbüro der Alphadekade und die drei Bundesländer Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt waren mit einem abwechslungsreichen Programm in der Halle 2 dabei.

Anna Goldhorn und Dr. Reinhild Hugenroth vertraten die Landesnetzwerkstelle Alphabetisierung und Grundbildung Sachsen-Anhalt mit Flyern, Stiften und Gesprächsangeboten. Eine besondere Sicht auf die Frage der Alphabetisierung und Grundbildung gab Armin Dümmer, Lerner aus Zerbst. Sein pädagogischer Begleiter, Klaus Haase, war an dem Tag mit dabei.

"Leipziger Buchmesse" 0 Kommentare

Kommentieren

Ich akzeptiere

*