ZeichenSetzen – Alphabetisierung und Grundbildung in der Jugendberufshilfe

Das Projekt des Paritätischen Bildungswerks widmet sich der Sensibilisierung und Fortbildung von Fachkräften der Jugendhilfe und Jugendberufshilfe. Die angebotenen Informationsworkshops und Schulungen können direkt in den Einrichtungen stattfinden und sind durch die Förderung der Europäischen Union kostenfrei. Ab 2020 wird darauf aufbauend eine modulare Fortbildung in Magdeburg durchgeführt.

Von funktionalem Analphabetismus, bzw. geringer Literarisierung sind laut Stichproben ca. 30% der Klient*innen der Jugendberufshilfe betroffen. In der Jugendhilfe ist von ähnlichen Zahlen auszugehen. Defizite der Literalität sind eng verknüpft mit fehlender Grundbildung – es fehlen Basiskompetenzen, die notwendig sind, um den Alltag ohne besondere Anstrengung bewältigen zu können:

  • grundlegende Rechenfähigkeiten
  • zielführender Umgang mit dem PC
  • Orientierung im (sozialen) Raum
  • medizinisches und rechtliches Grundverständnis

Selbst wenn schulische Lernwege zuvor kritisch verliefen, können junge Erwachsene durch kompetente, lebensweltnahe Förderung in die Lage versetzt werden, eigene Ressourcen zu aktivieren und entsprechende Kompetenzen zu entwickeln. Dadurch sind sie für die Anforderungen einer immer komplexeren Arbeitswelt besser gerüstet.

Unsere Angebote ermöglichen es Fachkräften, geringe Literalität zu erkennen und im Rahmen der eigenen pädagogischen Arbeit die Alphabetisierung und Grundbildung zu fördern.

Kontakt

Gemeinnütziges Paritätisches Bildungswerk Sachsen-Anhalt – PBW GmbH
Wiener Str. 2
39112 Magdeburg

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage:
www.pbw-lsa.de/zeichensetzen

 

Ansprechpartner:

Konrad Neuffer
kneuffer@paritaet-lsa.de

Jens Gerlach
jgerlach@paritaet-lsa.de

Tel.: 0391 / 6293 307
Fax: 0391 / 6293 596313

 

Das Projekt wird aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt und des Europäischen Sozialfonds gefördert.